Facebook - Mediale Auszeichnung für das Ar-Mut-Teilen Projekt „Parscher für Parscher

Geißmayerstraße 6
5020 Salzburg - Parsch
Tel: 0662 | 641640
Fax: 0662 | 641640-22

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfarreparsch.at

000

Die kompetente „Salzburger Fenster“ - Jury, hat für 2013 das pfarrcaritative „ArMut-teilen“ Projekt unter die acht bedeutendsten Projekte gewählt. Diese Auszeichnung empfinden wir als dankbare Anerkennung für alle  Spender unseres karitativen Pfarrprojektes „Ar-Mut- Teilen – Parscher für Parscher“.

 

Seit 2011 sind wir als ehrenamtliche Kooperation der Pfarre und des Stadtteilvereins Parsch tätig, um als unbürokratische Anlaufstelle für anonyme Not und Schicksalsschlägen durch Spenden zu helfen.


Armut kann jederzeit "JEDEN VON UNS“ treffen. Wir alle wissen, es gibt auch in Parsch Menschen mit bedrohenden Lebenssituationen, die schicksalhaft hereinbrachen und rasch zu Zahlungsversäumnissen von Raten-, Strom-, Heiz- und Mietrechnungen führen können. Dann kommt es zu Zahlungen an Inkassobüros oder Rechtsanwälte werden eingeschaltet.….
Wir nehmen in absoluter Diskretion und wertschätzender Verschwiegenheit Nöte der ParscherInnen auf, bieten Beratungen an, helfen beim Finden und Aufsuchen von Ämtern öffentlicher Subventionsstellen und – wenn das alles nicht reicht – helfen wir durch Geld unsrer Spender.


Liebe ParscherInnen, halten sie uns auch 2014 ihre Treue  und werben sie für unser Ar-Mut-Teilen Projekt “Parscher für Parscher“.
IBAN AT 43 3500 0000 2601 4647

Josef Rücker – PGR-Obmann

 

Link   
zum Bericht des „Salzburger Fenster“; Das sind unsre Top-Salzburger 2013 und zur „Parscher für Parscher“ – Homepage:

 

Das sind unsere Top-Salzburger 2013

Die kompetente SF-Jury, die seit vielen Jahren die Top-Salzburgerinnen und Salzburger des Jahres kürt, hat sich auch für 2013 sehr viel Mühe gegeben und ACHT Top-Salzburger gewählt.
Eine dieser acht Top-Salzburger sind die karitativen Pfarrprojekte „Ar-Mut teilen“ in den Pfarren Mülln, Parsch, Liefering - St. Martin und  Morzg.

 

SbgFenster-Armut

Von rechts: Konrad Hofbauer, Pfarren Liefering/St. Martin, Berta Limoser, Pfarre Parsch, Franziska Prenninger, Pfarre Morzg, Dr. David Lang, Pfarre Mülln, Karitatives Pfarrprojekt „Ar-Mut teilen“:

 

Was vor neun Jahren vom damaligen Pastoralassistenten der Pfarre Mülln, Max Luger, ins Leben gerufen wurde, wird von seinem Nachfolger engagiert fortgesetzt. In der Zwischenzeit haben sich dem karitativen Pfarrprojekt „ArMut teilen“ mit Parsch, Morzg, Liefering und St. Martin (Verein Lieferinger für Lieferinger) weitere vier Pfarren dieser Aktion der Mitmenschlichkeit angeschlossen. David Lang, Konrad Hofbauer, Berta Limoser und Franziska Prenninger stehen stellvertretend für alle engagierten Mitarbeiter in der jeweiligen Pfarre, die dieses Projekt mittragen und ermöglichen.

 

Im Rahmen von „ArMut teilen“ stellen großzügige Spender Geld für die notleidenden Bürger ihres Stadtteiles zur Verfügung. Diese haben dann jedes Jahr am sogenannten „Caritas Sonntag“ die Möglichkeit, in einem Vier-Augen-Gespräch ihre Lebenssituation zu schildern und ihre finanziellen Sorgen und Nöte darzulegen. Ein Komitee entscheidet anschließend über Unterstützungsmöglichkeiten und überweist einen Geldbetrag auf das Konto des bedürftigen Empfängers. Die Hilfesuchenden werden mit jedem Jahr mehr. Heuer mussten bereits 28.000 Euro für insgesamt 160 Haushalte zur Linderung der größten Not bereitgestellt werden.