Facebook - Spiritueller Männerstammtisch 18.9.2013 - Pfarre Parsch in der Stadt Salzburg

Geißmayerstraße 6
5020 Salzburg - Parsch
Tel: 0662 | 641640
Fax: 0662 | 641640-22

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfarreparsch.at

000

Was war los beim Männerstammtisch der Pfarre Parsch am dritten Mittwoch im September:

Am 18. September um 19 Uhr c.t. fand nach der Sommerpause wieder der erste Spirituelle MännerStammtisch (SMS) der Pfarre Parsch im GH Löwenbräu statt. Pater Johannes führte uns mit Worten des Benediktinerpaters  Anselm Grün und dem  Exerzitienbegründer  Ignatius von Loyola zu einer kontemplativen Bewusstseinserweiterung. Wir durften dabei wieder die beglückende  Freiheit Christi  - durch  Überwindung der menschlichen Angst – verspüren.

 

Unser  Männerausflug wird uns vom 11. bis 13. Oktober per Bahn nach Klosterneuburg führen, wo Kulturgeschichte, Musik, Kunst, Landschaft, Geselligkeit und Trauben jeglicher Art auf uns warten.

 

Mit Entsetzen nahmen wir eine Empfehlung der Bioethikkomission im Bundeskanzleramt zur Kenntnis,  dass es zukünftig erlaubt sein soll, Kinder, Demenz- oder Notfallpatienten  - ohne deren Einverständnis - wissenschaftlichen Studien zuzuführen;  auch die neuerlich angestrebte Selektion sogenannten wertvollen Lebens macht uns bestürzt, denn nun kann man bereits das gesamte Erbgut der Embryonen durch einen Blutstropfen der Schwangeren bestimmen lassen (next generation sequencing-NGS-Test)- damit wird nicht nur den  Morbus Down-Kindern ihr Leben verwirkt, sondern allen Embryonen, deren Lebenswert der „säkularen Ethik“ widersprechen. Wir wissen also, was uns der vorgesehenen „relative“ Ethikunterricht, der den Religionsunterricht ersetzen soll,  bringen soll – denn nur der Religionsunterricht ist einem „Absoluten“ – dem Göttlichen – verpflichtet. Der Ethikunterricht unterminiert das unveräußerliche  „Menschenrecht auf Leben“. Das „Machbare“ wird dann das „Dürfen“ ersetzen.

 

CSI (Solidarität mit verfolgten Christen)- Aufrufe an Politiker wurden unterschrieben. Wir bitten auch die CSI Broschüre (kostenlos) zu bestellen und Hilfskarten abzuschicken……

 

Am 26. November findet der Salzburger Europadialog statt – „Europäischer Islam…“, an der sich auch die Parscher PASST-Gruppe beteiligt. Die SMS-Einstellung dem Thema „Islam“ war komplex; einerseits lehnen wir die Radikalität, Politiserung und Verkürzung des Frauenbildes im Islam ab, andrerseits wissen wir aber auch , dass Muslime im Westen – also in Europa  den säkularen Staat  akzeptieren und auch hohe Werte -  wie wir Christen – in die liberale Gesellschaft einzubringen imstande sind. Mit Ihnen – den gemäßigten Muslimen in Europa - wollen wir in der Kultur des Dialoges und angstfrei in Kontakt bleiben;

 

Von PASST lag auch eine Einladung vor zum PASST-Themenabend am 5. November „Familie - eine schöne, aber nicht immer einfache Aufgabe“ mit Maga.Ulrike Kendlbacher vom Familienreferat des Landes Salzburg,

weiteres  „grenzenlos kochen“ am 7. November 18 Uhr im Pfarrsaal gemeinsam mit dem Stadtteilverein Parsch,  und der Umverteilungssonntag am 17. November – wiederum gemeinsam mit dem Parscher Stadtteilverein (beim Gottesdienst um 9:30 singt der Stadtteilchor um  „Chorissima“ unter Thomas Schneider).

 

Wir wollen auch dem „Parscher Armutsprojekt“ durch Spendenaufrufe unter die Arme greifen, da die Spenden weniger werden und somit die Großzügigkeit im Verteilen geringer werden muss.

 

Am 5.Oktober startet in Wien der Auftakt zum Zukunftsforum der KA (Mag Gerda Schaffelhofer) und  der österreichischen Bischofskonferenz; die vier Themenbereiche werden uns das Jahr über begleiten:

Würde des Menschen,  

Spiritualität der Achtsamkeit und Solidarität in Politik, Wissenschaft und Gesellschaft-

Umgang mit Ehe und Familie und Beziehung

Partizipation der Laienchristen in der Kirche.

 

Wir laden herzlichst alle Männer jeglichen Alters zum nächsten SMS am Mittwoch den 16. Okt im GH Löwenbräu um 19 UHR c.t. ein.

 

Josef Rücker - SMS-Sprecher und  PGR Obmann

 

Im Rahmen ihres über die Pfarre hinausgreifenden Engagements lädt PASST besonders herzlich zur Teilnahme folgender Veranstaltung ein:

 

Europadialog