Facebook - „Tag der geistlichen Berufe“ am 25. April 2015 - Pfarre Parsch in der Stadt Salzburg

Geißmayerstraße 6
5020 Salzburg - Parsch
Tel: 0662 | 641640
Fax: 0662 | 641640-22

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfarreparsch.at

000

Die katholische Jungschar Salzburg hat zum „Tag der geistlichen Berufe“ eingeladen. Es sind über 800 Jungschar- und Ministrantenkinder aus ganz Salzburg gekommen. 16 Ordensgemeinschaften haben für die Kinder und Jugendlichen einen „Tag der offenen Tür“ veranstaltet.

 

Die Missionare vom Kostbaren Blut waren eine dieser einladenden Ordens-Gemeinschaften. Das Programm wurde in der Pfarre Parsch abgehalten. Unsere Mini- und Jungscharkinder besuchten an diesem Tag das Missionshaus Liefering. Wir in Parsch hatten Gäste aus Lend, Dienten und Embach aber auch Kinder aus der Parscher Kinder- und Jungaschargruppe.


Bei prachtvollem Wetter fuhren die Parscher Kinder mit den Patres in den Dom. Dieser war toll mit den unzählig vielen, von allen beteiligten Kindern bunt gestalteten Kartonfiguren dekoriert. Die Stimmung war bestens. Im bis zum letzten Platz gefüllten Dom begann um 10:00 Uhr der Festgottesdienst mit  Erzbischof Dr. Franz Lackner, unsere Patres haben konzelebriert. Es war ein feierlicher aber auch sehr fröhlicher Gottesdienst. Die Kinder folgten interessiert der Predigt des Erzbischofs, der das Motto dieses Tages „Zueinander Friedensbrücken bauen“ zum Thema seiner Predigt machte. Die schwungvolle Musik gestaltet von der Jungscharband animierte alle zum Mitsingen und Mitmachen.

 

Nach dem Gottesdienst ging es mit Bussen in die jeweilige Ordensgemeinschaft. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, erzählten die „Parscher Patres“ Pfarrer P. Hermann und P. Johannes, die sich mit P. Hermann Wörgötter und P. Martin aus dem Kolleg St. Josef in Aigen sowie P. Richard aus Kufstein noch „Verstärkung“ holten, unseren Pongauer Gästen vom Leben, Arbeit und Spiritualität der Missionare vom Kostbaren Blut, vom Ordensgründer dem Hl. Kaspar und natürlich über ihren Mitbruder Bischof Erwin Kräutler, letzterer samt Filmvortrag. Eine Kirchenführung stand natürlich auch auf dem Programm. Aber auch Spaß und „Banditen-Spiel“, geleitet von Gerti Fischer,  durften nicht fehlen.


Beim gemeinsamen Abschluss am Domplatz  haben wir unsere „Parscher Kinder“ wieder in Empfang  genommen, die vom Programm in Liefering begeistert berichteten. Ein bisschen müde, aber mit vielen neuen Eindrücken kehrten wir um ca. 18:00 Uhr gemeinsam nach Parsch zurück. Es war für die Kinder interessant Ordensleute kennen zu lernen und über deren Alltag zu erfahren.


Gabi Gugerbauer

 

geistl.Berufe1  geistl.Berufe2

 

geistl.Berufe3  geistl.Berufe4

 

geistl.Berufe5  geistl.Berufe6

 

geistl.Berufe7  geistl.Berufe8

 

geistl.Berufe9  Kraeutler